Road to South Africa

Road to South Africa

Bei der WM 2006 war die Welt zu Gast bei Freunden – Im Frühjahr 2010 haben wir, die Freunde, die positive Stimmung aus Deutschland nach Afrika transportiert. Deutschland hat enorm von der WM 2006 profitiert, das wollten wir durch unsere Tour zurückgeben und haben Afrika ein Stückweit profitieren lassen. Wir haben für Aufmerksamkeit für den schwarzen Kontinent gesorgt, Leute haben sich aktiv mit dem Thema Afrika beschäftigt und viel über die Länder Afrikas gelernt. Zudem haben wir auf der Tour mehrere gemeinnützige Projekte von “Ein Herz für Kinder” besucht und somit auf das Leid der Kinder in Afrika und die gleichzeitig hervorragenden Arbeit in den Projekten aufmerksam gemacht.

Vom 5. April bis 11. Juni 2010 war das “Freunde-Team” in Afrika unterwegs. Die gut 24.000 km von Deutschland nach Südafrika wurden mit 3 Kia Sorento absolviert, die uns von Kia Motors Deutschland zur Verfügung gestellt wurden. Der zweite Sponsor, die Continental AG, stellte u.a. die Reifen für diese lange Reise. Insgesamt wurden 21 Länder (17 davon in Afrika) durchfahren. Über das Projekt wurde in verschiedenen Medien berichtet. Neben einer Partnerschaft mit den Titeln des Axel Springer Verlages (u.a. Autobild und Sportbild) wurde über PR-Maßnahmen und Platzierungen in Social Media Netzwerken eine Reichweitensteigerung erzielt.

Logo Road to South Africa

Weitere Informationen:

Projektwebsite: www.road-to-south-africa.de
Übersicht der Presseberichte: Presseberichte RTSA

Maßnahmen Road to South Africa